selima sevim

tobias f. müller

Reykjavík Edition

Tobias F. Müller for ARYS

1

2

3

4

5

6

7

concept

mood

research

pattern

catwalk

stereoscopic photography | 3D anaglyph for red-cyan glasses

outfit Tobias F. Müller for ARYS | photography & editing Tobias F. Müller | photography assistent & styling Selima Sevim | model Basil Hylton

stereoscopic photography | 3D anaglyph for red-cyan glasses

outfit Tobias F. Müller for ARYS | photography & editing Tobias F. Müller | photography assistent & styling Selima Sevim | model Basil Hylton

stereoscopic photography | 3D anaglyph for red-cyan glasses

outfit Tobias F. Müller for ARYS | photography & editing Tobias F. Müller | photography assistent & styling Selima Sevim | model Basil Hylton

stereoscopic photography | 3D anaglyph for red-cyan glasses

outfit Tobias F. Müller for ARYS | photography & editing Tobias F. Müller | photography assistent & styling Selima Sevim | model Basil Hylton

stereoscopic photography | 3D anaglyph for red-cyan glasses

outfit Tobias F. Müller for ARYS | photography & editing Tobias F. Müller | photography assistent & styling Selima Sevim | model Basil Hylton

stereoscopic photography | 3D anaglyph for red-cyan glasses

outfit Tobias F. Müller for ARYS | photography & editing Tobias F. Müller | photography assistent & styling Selima Sevim | model Basil Hylton

stereoscopic photography | 3D anaglyph for red-cyan glasses

outfit Tobias F. Müller for ARYS | photography & editing Tobias F. Müller | photography assistent & styling Selima Sevim | model Basil Hylton

Tobias F. Müller erweitert mit dieser Kollektion die Produktpalette der Marke ARYS. Eine Kombination aus der Handschrift des Designers und der Mentalität des jungen Berliner Labels. Fokussiert auf den wachsenden „Athleisure-Trend“, verbindet ARYS Sport und Lifestyle perfekt miteinander. ARYS setzt auf Qualität und Einhaltung der sozialen und ökologischen Regulierungsstandards für die Produktion und führt zudem regelmäßige Vor-Ort-Kontrollen durch.

 

Durch innovative Schnittführung, vereint mit Tragbarkeit, entstehen die verschiedenen Silhouetten der Kollektion. Zentral ist die Materialauswahl, die oft im Kontrast zueinander steht, sich aber trotzdem perfekt ergänzt: von sportlichem Mesh, über wasserabweisenden French-Terry, bis hin zu veredelter Mikrofaser. Die reduzierte Farbwahl gewährleistet ein zeitloses Erscheinungsbild.

 

„I wear ARYS ’cause it’s more than just clothing.

It is unique, it is responsible, it’s an attitude.“

 

#MYATTITUDEISARYS

patern construction for an oversized menswear coat | combination of cad pattern making and experimental  draping

coming soon

stereoscopic videography | 3D anaglyph for red-cyan glasses

outfits Tobias F. Müller for ARYS | filming, editing & animation Tobias F. Müller |  styling Selima Sevim | model Basil Hylton and more

“Eine Stadt Möchte gelesen werden. sie gibt die Bedeutung ihrer Zeichen nicht jedem preis. [...] für die Uneingeweihten so gut wie unsichtbar: eine geheime, verborgene Welt, mitten im Zentrum der Hauptstadt.” S.27

Lost and Sound

crystal

video

1

concept

video

graphic

jacket Tobias F. Müller | photography Jackie Hardt | styling Nathan Vaknin

Bei diesem Projekt handelt es sich um ein speziell für den MD.H Catwalk entwickeltes Outfit, bestehend aus der Kombination von Blazer und Kleid zu dem Thema „Crystal“. Bei dem Entwurfsprozess wurden die Kristall typischen räumliche Symmetrien berücksichtigt und über die Schnittkonstruktion sowie einem Siebdruckverfahren zum Ausdruck gebracht. Unterstützt wird der gesamte Entwurf von Swarovski Kristallen, welche zusätzlich zu den dreidimensionalen Bauten aus dem Kleidungsstück herauswachsen.

 

Das Oberteil basiert auf einer klassischen Blazerkonstruktion, welche durch die eingesetzten räumlichen Konstruktionen komplett abgewandelt wurde. Hierbei trifft hochwertiger gewalkter Filz auf brillant schimmernde Swarovski Kristalle in verschiedenen Schwarztönen.

 

Das eng anliegende Kleid besteht aus unzähligen Schnittteilen welche sich aus der Grundform eines gleichseitigen Dreiecks ergeben. Ein metallisch glänzender beschichteter Baumwollstoff wird beidseitig eingesetzt um die Kontraste der Oberflächenbeschaffenheit der eingesetzten Materialien zu betonen.

 

Eine Collage des Outfits wurde für die Print- und Webkampagne des MD.H Catwalks im Rahmen der Berliner Fashion Week der Öffentlichkeit präsentiert.

outfits Yonju Spiegel & Tobias F. Müller | video concept Yonju Spiegel & Tobias F. Müller | camera & editing Ursula Jäger & Julia Kotschmar | model Anna S. at instyle models

MD.H Catwalk 2011 print media campaign Tobias F. Müller | ad campaign Tobias F. Müller for mirapodo

„Could I be, was I there?

It felt so crystal in the air“

the xx

beyond the atmosphere

Tobias F. Müller for SCHAAF

1

2

concept

packable coat Tobias F. Müller for SCHAAF | photography & editing Stephan Wieser | styling Yulia at ykamiya | model Coco Reher

packable coat Tobias F. Müller for SCHAAF | photography & editing Stephan Wieser | styling Yulia at ykamiya | model Coco Reher

quote by miriamschaaf.com

 

„Stephan Wieser did this wonderful shooting for Schaaf featuring beautiful Coco Reher.

 

Our talented Designer Tobias F. Müller created this super shiny Parka for us, which will be sold exclusively at Haeppi PieCis. You can wear it as a second skin when the weather gets chilly or as a sexy little bag. At least a lipstick or a key should fit in when the parka is in bag mode…

 

Yulia from ykamiya assisted with the styling.

 

Thank you guys for making this happen!“

“It’s tiny out there…it’s inconsequential. It’s ironic that we had come to study the Moon and it was really discovering the Earth.“

Bill Anders

Berlin Edition

Tobias F. Müller for ARYS

1

2

concept

jacket & pants Tobias F. Müller for ARYS | photography & editing Ildikó Kieburg-Diehl at se7entyn9ne | concept & styling Tarané Hoock at se7entyn9ne | model Saddiq Abubakar

jacket & pants Tobias F. Müller for ARYS | photography & editing Ildikó Kieburg-Diehl at se7entyn9ne | concept & styling Tarané Hoock at se7entyn9ne | model Saddiq Abubakar

The Berlin Collection is distinguished from other college suits for several reasons. One of those is the new fabric we not only used, but also created. A knitted material 3D which combines two different colours. The suit is available in a shiny blue and a shimmering black. For going out, but also for the everyday life.

 

„I wear ARYS ’cause it’s more than just clothing.

It is unique, it is responsible, it’s an attitude.“

 

#MYATTITUDEISARYS

„I wear ARYS ‚cause it’s more than just clothing.

It is unique, it is responsible, it’s an attitude.“

#MYATTITUDEISARYS

the age of solitude

a tribute to someone I never knew

1

2

3

4

5

concept

illustration

mood

flats

dress Tobias F. Müller | photography & editing Tobias F. Müller | styling Selima Sevim | model Julia Bauer at louisa models

coat & blouse Tobias F. Müller | photography & editing Tobias F. Müller | styling Selima Sevim | model Julia Bauer at louisa models

coat, blouse & pants Tobias F. Müller | photography & editing Jackie Hardt | model Anne Wunderlich at IZAIO

jacket, blouse & pants Tobias F. Müller | photography & editing Tobias F. Müller | styling Selima Sevim | model Julia Bauer at louisa models

vest, top & pants (left) jacket (right) Tobias F. Müller | photography & editing Tobias F. Müller | styling Selima Sevim | model Julia Bauer at louisa models

Die Inspiration zu dieser Kollektion entsprang dem Roman „Nineteen Eighty-Four“ von George Orwell. Zu Ehren diesen Werkes und um in den Köpfen unserer Gesellschaft festzuhalten, dass jegliche Art und Weise von Freiheit nicht für selbstverständlich genommen werden sollte, schöpft die Kollektion THE AGE OF SOLITUDE ihre Kreation aus diesem Roman. Das Ziel dieser Arbeit ist die vereinsamte Atmosphäre, welche in diesem generationsübergreifendem Meisterwerk beschrieben ist, zu transportieren.

 

Die Intention dieser Arbeit ist eine persönliche. Die Taschenbuchausgabe, welche ich besitze, ist ein Erbstück von meinem Onkel, der bereits vor meiner Geburt verstarb. Er war ein Mensch, den ich nie kennen lernen konnte. Alles was mir von ihm bleibt sind Gegenstände, die an eine längst vergangenen Zeit erinnern, wie dieses sehr alte Taschenbuch, dessen Seiten bereits zerfallen und die Bindung deutlich durch die Zeit geprägt wurde. Um es in George Orwells‘ eigene Worte zu setzen, ein Zitat:

 

The pages were worn at the edges, and fell apart, easily, as though the book had passed through many hands.150

 

In Erinnerung an jemanden, den ich nie kannte.

„To the future or to the past, to a time when thought is free,

when men are different from one another and do not live alone —

to a time when truth exists and what is done cannot be undone:

From the age of uniformity, from the age of solitude, from the

age of Big Brother, from the age of doublethink — greetings!“

George Orwell

deconstructed trenchcoat

collection

1

2

3

4

5

6

7

8

9

concept

mood

outfit Tobias F. Müller | photography & editing Tobias F. Müller | model Anna S. at instyle models

outfit Tobias F. Müller | photography & editing Tobias F. Müller | model Anna S. at instyle models

outfit Tobias F. Müller | photography & editing Tobias F. Müller | model Anna S. at instyle models

outfit Tobias F. Müller | photography & editing Tobias F. Müller | model Anna S. at instyle models

outfit Tobias F. Müller | photography & editing Tobias F. Müller | model Anna S. at instyle models

outfit Tobias F. Müller | photography & editing Tobias F. Müller | model Anna S. at instyle models

outfit Tobias F. Müller | photography & editing Tobias F. Müller | model Anna S. at instyle models

outfit Tobias F. Müller | photography & editing Tobias F. Müller | model Anna S. at instyle models

outfit Tobias F. Müller | photography & editing Tobias F. Müller | model Anna S. at instyle models

Hauptmerkmal dieser Kollektion sind die klassischen Elemente des Trenchcoats, welche an vorhandenen Nähten aufgetrennt und deplatziert sind. Somit wird die sorgfältige und aufwändige Innenverarbeitung sichtbar. Typischen Elemente wie die Raglanärmel, die Knopflöcher, der Coller und der Gürtel werden in dieser Kollektion in den Vordergrund gerückt.

 

Die Ausgangsform der Schnitte sind gerade und mit viel Volumen versehen. Ursprünglich diente der Trenchcoat zum Schutz der Soldaten des ersten Weltkriegs gegen unterschiedlichste Witterungsbedingungen. Die Übergröße dieser Kleidung bietet Tragekomfort. Durch Gürtel und Faltenlegungen wird die Taille wieder betont und durch das zusammengefasste Volumen entsteht ein lässiges Erscheinungsbild. Im Kontrast hierzu sind die Hosen V-förmig und mit tiefem Schritt modern zugeschnitten.

 

In dieser Kollektion dienten originale Kriegsberichte des ersten Weltkriegs aus dem britischen Nationalarchiv als Vorlage. Ein Auszug dieser Berichte ist in Morsezeichen übersetzt und stellt somit die verschiedenen Druckmotive der Kollektion dar. Der subtile Druck taucht tonal im inneren der Kleidung und auf den Blusen auf, gibt eine grafische und schlichte Wirkung, aber verliert trotzdem nicht die versteckte Bedeutung der verschlüsselten Texte.

 

Die Kollektion stellt eine Vermischung der inneren Emotionen der Soldaten und der äußeren Hülle der Uniformierung dar. Dieser Kontrast wird durch die Wahl der Materialen unterstrichen. Edle Seide und leicht durchsichtige Blusenstoffe werden mit festen und groben Baumwollstoffen, wie beispielsweise dem klassischen Gabardine, kombiniert.

„Sagen Sie mir, wann war der Krieg vorbei?“

Ernest Shackleton1916

Laila and Majnun

arabic electric collection

1

2

3

4

concept

graphic

shirt & pants Selima Sevim & Tobias F. Müller | photography & editing Jan Kapitän at Büro Bum Bum | hair & make-up saskia richter at maggie b. | model Vincent Schmidt at Mega Models Agency

electronic dress Selima Sevim & Tobias F. Müller | photography & editing Jan Kapitän at Büro Bum Bum | hair & make-up saskia richter at maggie b. | model Anne Mruck at Mega Models Agency

jacket & shirt Selima Sevim & Tobias F. Müller | photography & editing Jan Kapitän at Büro Bum Bum | hair & make-up saskia richter at maggie b. | model Vincent Schmidt at Mega Models Agency

coat & pants Selima Sevim & Tobias F. Müller | photography & editing Jan Kapitän at Büro Bum Bum | hair & make-up saskia richter at maggie b. | model Anne Mruck at Mega Models Agency

Die Herbst-/Winterkollektion 2014/15 beruht auf dem architektonischen Design des Museums für islamische Kunst von I.M.Pei. Das Gebäude verkörpert die zeitgemäße Symbiose von strenger Geradlinigkeit und orientalisch-dekorativer Ornamentik. Genau dieses Arrangement von zeitloser Geometrie mit islamischer Formfindung ist zentraler Bestandteil der Herren- und Damenlinie. Wie in der Architektur, so ist die Kombination verschiedenster Materialien ein Schlüsselelement der Kollektion. Zarte Seide trifft beispielsweise auf ein gummiertes Denim-Mischgewebe, Mesh auf Köpergrat und der changierende Brokat kontrastiert mit einem matten Baumwolltextil. Das Spiel mit Licht und Schatten, welches u. a. durch die Stahlkuppel des Museums, in der sich das Sonnenlicht tausendfach bricht, erzeugt wird, ist in einem bodenlangen Kleid übertragen worden.

 

Mithilfe von einer selbst kreierten LED-Konstruktion, aufgebracht durch einer eigens gefrästen Platine und ummantelt von beschichtetem Plexiglas, erstrahlen geometrische Formen, die an den islamischen Dekor angelehnt sind. Weitere selbst gestaltete Motive werden anhand von tonalen Stickereien und haptischen Siebdrucktechniken realisiert. Die Kollektion zeigt eine erlesene Verschmelzung geometrischer Konturen sowie einem grafischen Druck- oder Stickmotiv, welche schließlich teilweise mit brillierenden Swarovski Kristallen veredelt werden. Die klassische Schnittkonstruktion wird einerseits durch den Verzicht oder den Ersatz von Nähten durch gezielte Faltenkonstruktionen gebrochen, um sich somit auf innovative Weise dem Körper und seinen Formen anzunähern. So ist beispielsweise ein Hosenbein aus nur einem Schnittteil gefertigt. Im Kontrast zu der minimalistischen Schnittkonstruktion unterstreicht ein bewusster Einsatz von Schnittlinien andererseits die grafische Formgebung und ermöglicht den Einsatz verschiedenster Materialien.

detailed digital guide for realizing the embroidery on the dress

„Gerade wie ein phosphoreszierender Stein, der im Dunkel glänzt, aber bei Tageshelle jeglichen Reiz als Juwel verliert, so gibt es, glaube ich, ohne Schattenwirkung keine Schönheit.“

Tanizaki Jun’ichiro

urban bohemian

collection

1

2

3

4

5

concept

coat Tobias F. Müller | photography & editing André Wagner | hair & make-up Jazz Mang at basics | model Louisa Eggelmann at IZAIO

blouse & pants Tobias F. Müller | photography & editing Jackie Hardt | hair & make-up Jazz Mang at basics | styling Valerie Oster | model Caro S. L. at cat model management

blouse (left) blouse & pants (right) Tobias F. Müller | photography & editing André Wagner | hair & make-up Jazz Mang at basics | model Louisa Eggelmann at IZAIO

dress Tobias F. Müller | photography & editing Jackie Hardt | hair & make-up Jazz Mang at basics | styling Valerie Oster | model Caro S. L. at cat model management

dress (left) coat (right) Tobias F. Müller | photography & editing André Wagner | hair & make-up Jazz Mang at basics | model Louisa Eggelmann at IZAIO

Inspirationen holt sich diese Kollektion aus dem späten 19ten Jahrhundert. Die damaligen Bohemiens betonten durch ihre Kleidung ihren Status und Lebensstil. Sie lebten förmlich nur um sich zu kleiden. Diese alternative und modische Welle, die sich damals so herauskristallisierte wird nun mit dem kalten und hektischen 21ten Jahrhundert verbunden. Die urbanen Szenen der heutigen Gesellschaft fusioniert mit dem Lebensstil des 19ten Jahrhunderts. Die moderne Architektur mischt sich mit vorübergegangener Kunst und Mode.

 

Die Farben der Kollektion basieren einerseits auf dem Look des heutigen Stadtlebens und andererseits auf den historischen Kleidungsstücken des späten 19ten Jahrhunderts.

 

Die Form der betonten Schulter des 19ten Jahrhunderts wird übernommen und mit einer engen Taille gemischt. Ab der Hüfte wird die Kleidung schlichter, enge Hosen zeigen das Moderne und Urbane. Um einen sehr modernen und puristischen Stil zu erreichen wurden die Kleidungsstücke auf das Wesentliche reduziert und sehr viel mit der Schnittkonstruktion gearbeitet.

„Der heiligen Jugend, der Jugend voll Klarheit und Kraft.

Deren Auge strahlend und klar wie die fliessende Quelle, die überall Leben spendet und sorglose Helle,

Die in des Himmels Leuchten, der Vögel Gesang, Die Duft ist und Wärme und Farbe und Klang.“

Charles Baudelaire

inimitable initials

daily artworks published on instagram

feed

concept

concept & illustration Tobias F. Müller | #INIMITABLEINITIALS

Show a wide variety with a plain and simple idea, devoted to minimalism and geometry.

Each artwork was created by using Tobias F. Müller's initials, but the design approach is always different. Based on this concept the first post was published in August 2016.

 

Start following and spread the word:

 

instagram.com/tobiasfmueller